Spargeltarzan

Als Spargeltarzan werden umgangssprachlich und metaphorisch Männer und Jungen mit auffällig niedrigem Körpergewicht und schmalem Körperbau (ektomorph) bezeichnet. Dabei kann die Bezeichnung durchaus auch verunglimpfend gemeint sein, dann in der Bedeutung schmächtig, aber hochgewachsen.

Spargel ist ein langes und dabei dünnes Gemüse. Dieses dünne Gemüse dient damit als Symbol für eine große Statur und dabei einem schmalen Körperbau. Meist wird auch die blasse Hautfarbe eines solchen Spargeltarzans mit der Farbe von weißen Spargel gleichgesetzt.

Warum nun ausgerechnet die erdachte Figur Tarzan mit Spargel in Verbindung gebracht wurde? Erfunden wurde Tarzan von Edgar Rice Burroughs. Dieser veröffentlichte 1912 die erste Geschichte von Tarzan, dem Dschungelhelden. Viel älter dürfte der Ausdruck Spargeltarzan damit nicht sein.

Mit Spargeltarzan werden zumeist Junges bzw. Männer bezeichnet. Das weibliche Äquivalent dazu wäre dann bei den Mädchen und Frauen die Bohnenstange.

Als Spitzname: Der frühere deutsche Fußball-Nationalspieler Hannes Bongartz (geboren 1951, spielte unter anderem für den 1. FC Kaiserslautern und FC Schalke 04) wurde so genannt.

Synonyme für Spargeltarzan: Dünner Hering, Schlacks, Spaghettisultan, Spargel

Spargeltarzan ist ein Kompositum (ein aus mehreren Wörtern zusammengesetztes Wort) aus Spargel und Tarzan.

Geht auch: Statt Spargeltarzan ist auch nur Spargel zu hören: Schau dir den Spargel da drüben an! (Schau dir den dünnen Mensch an).

Rampo unter den Spargeln

Wie anderen Gemüsen gibt es auch beim Spargel verschiedene Sorten, eine dieser Sorten heißt dabei Rambo. Das passt so gar nicht zum Spargeltarzan, handelt es sichd och hierbei un eine Spargelart, die nicht nur sehr robust ist, sondern deren dicken Stangen nicht nur sehr dick sind, sondern auch noch mit einem kräftigen Geschmack aufwarten können.

Zurück zu Spargel Kochen.

Schreibe einen Kommentar