Spargel braten


Spargel muss nicht immer gekocht werden, die weißen Stangen lassen sich auch prima in der Pfanne braten. Auch Spargel entwickelt beim Braten in der Pfanne ein herrliches Röstaroma. Das gilt für weißen wie auch für grünen Spargel.

Wie brate ich Spargel?

Die Vorbereitung des weißen Spargels ist wie bei allen anderen Gerichten auch. Die Stangen gut schälen und die holzigen Enden abschneiden. Bei grünen Spargel reicht es meist aus nur die holzigen Enden abzuschneiden.

Bratzeit verringern

Besonders dicke Stangen sollte man vor dem Braten halbieren.

Spargel in die Pfanne

Nun eine Pfanne mit etwas Öl erhitzen. Das ganze funktioniert übrigens auch mit einem Wok. Wenn das Öl heiß ist, einfach die Spargelstangen oder Stücke in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze etwa zehn bis zwölf Minuten braten. Sind die Stücke kleiner, der Spargel eher dünn oder halbiert, reichen auch sechs bis acht Minuten braten aus. Dabei den Spargel mehrmals wenden, am besten funktioniert das mit zwei Pfannenwendern oder einer Zange. Der Spargel sollte beim Braten gleichmäßig gebräunt werden.

Gebratenen Spargel würzen

Gewürzt wird der Spargel erst am Ende. Meist reichen Salz und frischgemahlener Pfeffer aus. Etwas abgekühlt mit einer Vinaigrette ist das bereits ein leckerer einfacher Spargelsalat. Oder eben frisch gebraten als Beilage zu Fisch oder Fleisch reichen.

Wozu passt gebratener Spargel?

Gebratener Spargel passt besonders gut zu Fisch oder Fleisch. Aber auch mit anderen Zutaten wie Nudeln oder Kartoffeln ergibt das ganze ein tolles Pfannengericht. Dabei ist es egal, ob es sich um gebratenen grünen Spargel oder weißen Spargel handelt.

Weitere Garmethoden für Spargel:
Spargel dämpfen - Zubereitung im heißen Wasserdampf.
Spargel kochen - klassisch mit heißem Wasser
Spargel grillen - ergibt auch eine köstliche Beilage.

Spargel Kochen Startseite | Impressum