Spargel aus dem Backofen pur oder mit Pergamentpapier


Spargel muss man nicht kochen. Das edle Gemüse lässt sich auch im Backofen zubereiten. Entweder auf dem Backblech oder portionsweise einzeln verpackt in Pergamentpapier (oder Alufolie). In Papier eingeschlagen gelingt der weiße Spargel sogar in der Mikrowelle.

Spargel aus dem Backofen

Spargel kann man auch im Backofen zubereiten und damit ist nicht überbackener Spargel gemeint. Den Spargel wie gewohnt schälen und dann auf ein Backblech legen. Die weißen Spargelstangen nun mit flüssiger Butter übergießen und mit etwas Fleur de Sel (grobes Salz) und Puderzucker würzen. Den Spargel unbedingt mit Alufolie abdecken und das ganze 45 bis 60 Minuten (das kommt natürlich auf die Dicke der Spargelstangen an) im Backofen bei 180 Grad Umluft garen.
Dann den Spargel vom Blech nehmen und kurz vor dem Servieren in einer Pfanne leicht anbraten.
Bei dieser Garmethode im Backofen bleibt der Spargel besonders aromatisch und auch bissfest.
So gegarten, gekocht wurde er ja nicht, Spargel genisst man am besten mit flüssiger Butter.

Spargel aus dem Backofen mit Pergamentpapier

Wem das etwas zu aufwändig ist, kann Spargel im Backofen auch mit Pergamentpapier zubereiten. Dafür den Spargel wieder erst schälen und dann Portionsweise in Pergamentpapier (es geht auch Alufolie, sieht beim Servieren aber nicht so schön aus wie das Papier) eingepackt. Das schöne ist, jeder Spargelesser öffnet sein Päckchen Spargel am Tisch selbst und wird beim Öffnen des Pergamentpapiers von einem köstlichen Spargelduft empfangen.

Zubereitung Spargel in Pergamentpapier

Den weißen Spargel wie gewohnt schälen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Nun pro Portion ein großes Stück Pergamentpapier bereit halten. Das Papier muss so groß sein, dass es an den Spargelspitzen und Spargelenden mehrere Zentimeter übersteht. Und es sollte dreimal so breit sein wie der Bund Spargel, schließlich soll das ganze darin eingepackt werden.

Nun den geschälten und gewaschenen Spargel Portionsweise auf die Mitte von je ein Stück Pergamentpapier legen. Dazu kommt ein Stück Butter in kleinen Stücken. Das ganze mit etwas Zucker und Salz würzen und die Päckchen gut verschließen.

Die Päckchen kommen nun auf der mittleren Schiene in den Backofen und bleiben da für zehn bis 15 Minuten.

Spargel aus der Mikrowelle

Mit Pergamentpapier (auf keinen Fall nun Alufolie verwenden) kann man weißen Spargel so auch in der Mikrowelle garen. Fünf Minuten und 600 Watt reichen dafür aus.

Die Spargelpäckchen werden so wie sie sind serviert. Statt Pergamentpapier eignet sich natürlich auch Backpapier für diese Zubereitung von Spargel.

Spargel kochen mit dem Kochtopf ist da fast schon langweilig. Aber es gibt noch andere Arten Spargel zuzubereiten: Spargel Grillen.

Spargel Kochen Startseite | Impressum