Spargel Esser - Spitzensammler oder Spargelschlürfer?


Gehören Sie zu den Spargelspitzensammler oder zu den Schlürfern der köstlichen Stangen? Die Art wie der Spargel gegessen wird, verrät so einiges über die Person. Gerade beim Genuss der Spargelspitze, für beinahe alle das köstlichste am weißen Spargel, gibt es einen großen Unterschied. Der eine verputzt diese zuerst, der andere hebt sie sich auf und genießt sie am Ende. Entweder am Ende der Stange oder am Ende des Spargelessens.

Hier eine kleine Übersicht der Arten Spargel zu essen:

Der Spargel Köpfer

Zuerst wird der Spargelkopf abgeschnitten und gegessen. Dementsprechend muss der Spargel auch auf dem Teller platziert sein, die Köpfe in erster Reichweite zum Messer.
Typologie dieses Spargelessers: Ungeduld ist eine seiner Schwächen. Und sicher spielt bei dieser Art Spargel zu essen auch etwas Misstrauen mit, den das was mit der Gabel im Mund verschwunden ist, kann ja niemand mehr vom Teller mopsen. Allerdings geht dieses Misstrauen nicht so weit, dass alle Spargelköpfe als erstes verputzt werden.

Der Reihe nach und das Beste zum Schluss

Zeigen die Köpfe beim Spargel Köpfer zum Esser ist es beim von unten nach oben Durcharbeiter genau umgekehrt. Eine Spargelstange nach der anderen wird systematisch vorgenommen. Häppchenweise wird von unten nach oben gegessen bis am Ende jeder Spargelstange der Spargelkopf als kleiner krönender Abschluss steht.
Typologie dieses Spargelessers: Systematik gehört einfach dazu. Ruhe und Gelassenheit ebenso. Immerhin ist dieser Spargelesser ein Genussmensch.

Spitzensammler

Als erstes wird all das vom Spargel gegessen und zwar von allen Spargelstangen was nicht nach Spargelspitze aussieht. Am Ende liegen dann die Spargelspitzen auf dem Teller und werden genussvoll eine nach der anderen vertilgt.
Typologie dieses Spargelessers: Die Systematik wie beim von unten nach oben Durcharbeiter fehlt etwas. Aber dennoch gehört auch der Spitzensammler zu den geduldigen Genießern. Und das ganze gepaart mit Mut. Nicht selten gibt es gerade in größerer Runde begehrliche Blicke von anderen Spargelessern auf die schöne Spitzensammlung. Vielleicht ist das Vertrauen in die anderen Mitesser auch gar nicht so groß, wie es den Anschein hat, weiß sich doch – wie auch der von unten nach oben Esser - im Besitz einer spitzen Gabel.

Spargelschlürfer

Wie früher wird die ganze Spargelstange im Ganzen mit der Gabel zum Mund geführt und dann genussvoll und lautstark geschlürft. Nicht immer eine schöne Geräuschkulisse für die Mitesser.
Typologie des Spargelschlürfers: Das Leben wird in großen Stücken genossen, also wozu den Spargel erst klein schneiden?

Spargel aus der Hand-Esser

Ebenso wie der Spitzensammler große Ähnlichkeiten mit dem Alles der Reihe nach-Esser hat, ist der Zupacker nicht so weit entfernt vom Spargelschlürfer. Auf eine Gabel wird allerdings verzichtet. Die Spargelstange wird mit der Hand zum Mund geführt und dann als Ganzes vertilgt.
Typologie des Handessers: Früher hat man das sicherlich so gehandhabt, aber nicht jede Tradition findet heute noch großen Gefallen am Tisch. An Selbstbewusstsein den Spargel dennoch so zu essen fehlt es diesem Spargelesser aber nicht.

Der Verwöhnte

Der Verwöhnte isst eigentlich nur die Spargelspitzen. Der Rest ist ihm zu profan. Beim Familienessen behaupten die anwesenden Omas dann gerne, selbst die Spitzen gar nicht so zu mögen und stecken dem kleinen Prinzen (oder der kleinen Prinzessin), der / die durchaus auch schon älter sein können Spitze um Spitze zu. Das führt nicht selten auch zu Neid und Missgunst am Tisch.
Typologie des Verwöhnten: Irgendwann wird dieser verwöhnte Spargelesser aufwachen und an einem Tisch sitzen und feststellen, dass Spargel nicht aus Spitzen besteht. Nicht jeder wird dies verkraften.

Der Spargel-Verweigerer

Eigentlich gehört der Spargel-Verweigerer nicht wirklich in diese Liste. Aber da man in größere Runden durchaus auf ihn treffen kann, sei er erwähnt: Beim gemütlichen Spargelessen isst der Verweigerer alles was eben nicht Spargel ist. Er mag ihn halt nicht. Gut für den Rest der Runde, so bleiben mehr Stangen für die restlichen Esser.

Spargelknigge: Wie wird Spargel richtig gegessen?


Spargel Kochen Startseite | Impressum