Kann man Spargel einfrieren? TK-Spargel


Die Spargelzeit dauert nun mal nicht sehr lange und da stellt sich natürlich die Frage, wie die Zeit von Juni bis zum Spargelanstich im nächsten Frühling überstehen? Und da stellt sich natürlich die Frage, kann man Spargel eigentlich auch einfrieren?

Spargel kann problemlos eingefroren werden. Dafür den Spargel zunächst waschen und schälen und dann portionsweise in Tüten packen. Ganz wichtig ist, der Spargel muss roh eingefroren werden. Denn wenn das zarte Gemüse vor dem Gang in den Tiefkühler blanchiert oder gar gekocht wird, dann verliert es seinen Geschmack.

Eingefroren werden kann sowohl grüner als auch weißer Spargel.

Und wie bereitet man tiefgekühlten Spargel zu?

Wasser wie in der Anleitung Spargel kochen vorbereiten und zum kochen bringen. Spargel aus dem Tiefkühler nehmen und aus dem Beutel nehmen. Den Spargel dann im Ganzen einegfroren, so wie er ist in das kochende Wasser geben. Deswegen sollte man ihn auch vorher schälen. Sobald das Wasser dann wieder kocht, je nach Dicke zehn bis 15 Minuten kochen lassen, bis er eben gar ist.

Wenn man den Spargel erst auftaut und dann kocht, dann geht der gute Geschmack des Gemüses leider mit dem Auftauwasser davon.

Die gesamte spargellose Zeit von Juni bis Frühling lässt sich übrigens auch mit selbsteingefrorenem Spargel nicht überbrücken. Wie auch andere Gemüsesorten sollte man auch dieses zarte Gemüse höchstens sechs Monate im Tiefkühler lagern.

Es ist natürlich die Rede von einem Tiefkühler mit drei Sternen. Bevor man frischen Spargel in ein Tiefkühlfach mit nur einen oder zwei Sterne packt sollte man ihn doch besser gleich sofort essen.

Gefrorener Spargel eignet sich auch als Hauptgericht. Wenn natürlich echte Spargelkenner den Unterschied zu frischen weißen Spargel merken werden. Richtig ideal ist TK Spargel natürlich für Suppen geeignet, dann einfach etwas weniger Wasser für die eigentliche Suppe nehmen. Der tiefgekühlte Spargel wird auch bei Suppen in seiner gefrorenen Version verwendet.

Spargel Kochen Startseite | Impressum